www.thaiboxclub.ch

Muay Thai

Ein national Sport Thailand ist Muay Thai, zeichnet sich durch geistige und physische Einsatz von Körper, Geist, welche im Einklang von Abwehr einer Angriff effektiv in Fäuste-, Ellenbogen-, Haltegriff-, Kniestösse-, Fusstritte, Hebeltechnik-, im Kombination koordiniert fliessend ausführt. Ursprung stammt Muay Thai aus Muay Boran, Muay = Muen, bedeutet einwickeln, Boran heisst Antique.

Muay Thai ist der offizielle Nationalsport Thailand. Wird vom Regierung unterstützt und geschützt. Das Muay Thai wird als einer der härteste Kampfsport der Welt gehandelt und ist mit der Gründung Thailands verbunden. Es hat schon Jahrhunderte alte Technik, die seit je her vom Militär gelernt wurde perfektioniert. Wie weit die Geschichte von Muay Thai tatsächlich zurück greift, ist leider nicht ganz klar, da im Jahre 1767 beim Krieg zwischen Siam (Thailand`s frühere Bezeichnung) und Burma, die damalige Hauptstadt Ayutthaya beinahe vollständig zerstört wurde und damit auch die gesamten Aufzeichnungen/ Schriften. Ein paar alte Schriften aus Birma und Kambodscha konnte man retten und daraus entnehmen, dass Muay Thai seit jeher Bestandteil des Trainings im thailändischen Militärdienst war.

Muay Thai ist eine Sportart, welche tief mit Thailand´s Geschichte verwurzelt ist.

Man steigt nicht einfach so in den Ring und lässt die Fäuste fliegen, sondern es wird nach strikten Regeln gekämpft. Vor jedem Kampf wird ein „Wai Khru/ Ram Muay“ aufgeführt. Der Wai Khru drückt aus; eine Ehr-Erweisung an den Ausbilder (Kru/ Coach/ Trainer), den Vorsitzenden(Promotor) des Wettkampfes und den König, welcher zu früheren Zeiten vielen Muay Thai kämpfen beiwohnte.

History: Damals im Krieg zwischen Siam (frühere Bezeichnung Thailand) und Birma (Burmesen) von ca.1767 wurden bei der kurzen Eroberung der alten und ehemaligem Hauptstadt "Ayudthaya" die Muay Boran-Aufzeichnungen der Thais durchgestanden und wurde gut aufbewahrt. Einige Informations- Quellen bestätigen, dass die Art des Boxen der Thailänder bis auf die Jahre ca. 1560 zurück zuführen war.

Als Prajaw Naresuan von Siam (König Naresuan) in burmesischer Gefangenschaft war. Man gewährte ihm die Freiheit zu, indem er in einem Zweikampf gegen ca.12 Krieger, einer der burmesischen Champions durchsetzen kann. König Naresuan setzte sich mit Muay Boran durch und gewann die Freiheit.

Muay Thai ist eine, wenn nicht die beste Selbstverteidigung. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzt der Krieger (Nak Muay) seine Beine, Fäuste und Ellbogen zum Kämpfen. Eine Kampfsportart, die bis heute weltweit gelehrt wird.
Auch wenn es in der heutigen zeit für die Polizei und das Militär nicht mehr elementar wichtig ist, so gehört es dennoch zum Ausbildungstraining dazu, nicht zuletzt aber auch wegen der Geschichte und Tradition in Thailand, auf die Thais besonders stolz sind.

Die Popularität von Muay Thai

Wie du schon entnommen hast, ist Muay Thai in Thailand nicht nur eine Kampfsportart, sondern aufgrund der Tradition noch vieles mehr.

Was für einen Europäer Fussball ist, ist für die Thais Muay Thai. Wir/ Thais schauen auch leidenschaftlich Fussball und sind auch recht besessen vom Kampfsport!

Jeder der schon einmal bei einem richtigen Muay Thai Kampf war, der weiss, wovon ich spreche. Es wird geschrien, es wird gewettet und mitgefiebert, ein Eindruck den Jedermann und Jedefrau wohl niemals vergessen wird! Aber es wird nicht Schlägerei (Hooligans/ Fan) verursacht wie hier in Europa bei einem Fussballspiel, trotz mit hoher an Sicherheitskräften organisiert.

Muay Thai -Trainingszeiten in PDF-File  Mo bis Fr 0600 - 2200, Sa Absprache